In eigener Sache

Im August letzten Jahres ist ein Blog im Internet aufgetaucht, der bis heute noch im Internet herumstreift und nicht der Wahrheit entspricht. Es liegt uns sehr am Herzen, wenn wir diese schlimmen Gerüchte/Vorwürfe aus der Welt schaffen können.

Wir haben uns zuvor von einem sehr engagierten ehrenamtlichen Helfer getrennt und hoffen nicht, dass es hier etwaige Zusammenhänge gibt und ein „Racheakt“ Grund für diese schwersten Verleumdungen ist.

Gemäß §297 Abs. 1 StGB ist Verleumdung so definiert „ (1) Wer einen anderen dadurch der Gefahr einer behördlichen Verfolgung aussetzt, daß er ihn einer von Amts wegen zu verfolgenden mit Strafe bedrohten Handlung oder der Verletzung einer Amts- oder Standespflicht falsch verdächtigt, ist, wenn er weiß (§ 5 Abs. 3), daß die Verdächtigung falsch ist, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr, wenn die fälschlich angelastete Handlung aber mit einer ein Jahr übersteigenden Freiheitsstrafe bedroht ist, mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren zu bestrafen.“ Dies ist leider hier der Fall.

Es ist schade, wenn dies nur ein Racheakt ist, denn es geht um das Wohl der Tiere. Und für dieses Wohl setzen wir uns ehrenamtlich seit Jahren vom Herzen gerne ein.

Dieser Blog wurde all unseren Tierfreunden, Tierärzten, Lieferanten und Sponsoren zugespielt und brachte uns großen Schaden, obwohl es sich um schwerste Verleumdungen und eine üble Nachrede nach §186 StGB handelt.

Dazu können wir nur kurz und knapp sagen: Diese Aussagen entsprechen NICHT der Wahrheit. Wir distanzieren uns von diesen schlimmen Vorwürfen und dürfen anbei eine Bestätigung der BH Bruck/Mürzzuschlag hochladen. Wir überlassen es Ihnen, sich selbst ein Bild zu machen von der Seriosität unserer Webseite bzw. vom Verein zu machen.

 

 

 

 

Warenkorb

 x 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Login

Newsletter

Zum Newsletter anmelden:

Spende über PayPal

Bitte unterstützen Sie uns

Amount: 

Wunschzettel