Futter Futter Futter " brauchen die Hunde".....

Liebe Tierfreunde, wie sah unser Tierschutzwochenende aus? Sehr aktiv J !!! Warum ? Am Samstag bei strahlenden Sonnenschein und frühlingshaften 8-10 C hieß es im Bauernhof „ putzen, putzen, putzen“.  Zuerst drinnen und dann den großen Freilauf und die Gehege. Denn dort wo viele Hunde sind, da ist natürlich immer was zu tun. Aber das kennt ihr ja. Im Anschluss wollten alle Fellnasen noch eine große Runde Gassi gehen und den schönen Tag mit uns genießen. Danke an die Gassigeher auf dem Weg „ ihr seid wunderbar“. Dann war es eeeeendlich so weit. Gestern „Sonntag“ kam Helmut mit 3 Autos und Hänger um einen Teil der Futterspenden die wir für die Smeura (das größte Tierheim der Welt) gesammelt haben, abzuholen (nur ein Teil, aber wir freuen uns sehr, dass dieser auf die Reise geht). Dank den tollen Tierfreunden kamen knapp 3 Tonnen (inkl. wertvollen Hilfsgüter) zusammen. Helmut der regelmäßig nach Rumänien fährt – und selbst im Tierschutz sehr aktiv ist – hat uns angeboten beim Transport zu helfen, da wir keinen Bus haben. Viele Wochen an unermüdlicher Teamarbeit haben es möglich gemacht, so viele Futter und Sachspenden zusammen zu bekommen. Tag für Tag haben unsere „ gute Feen“ ihre Freizeit geopfert und den Aufruf geteilt, Daten aktualisiert ( Spendentransparenz ), Futter abgeholt, Telefonat geführt, Sachspenden sortiert oder verpackt, beschriftet usw. Natürlich ehrenamtlich in ihrer Freizeit neben Familie & Job und eigenen Tieren. Gestern um 10:00 Uhr waren dann alle Helfer in unserem tollen Lager gestellt um den Teil 1 der Spenden per Hand zu verladen. Das war pure Schweißarbeit.

Da in letzter Sekunde noch eine Palette mit 720kg dazu kam, war eigentlich nicht geplant. Aber im Tierschutz muss man oft spontan sein. Helmut erzählte uns von einem sehr armen Tierauffanglager in Rumänien, in der Nähe der Russischen Grenze wo 800 Hunde „ ausharren“ oder „ vor sich hin vegetieren“. Sie sind verzweifelt, aggressiv vor Hunger, fressen den eigenen Kot oder fallen sich gegenseitig an und brauchen dringend Hilfe. Die Hunde – die vermutlich bereits „ die Hölle auf Erden erleben“ können um Hilfe nicht bitten, aber wir können es „ LAUTSTARK“ tun. Natürlich wollten wir auch hier helfen, da der nächste Transport in rund 14 Tagen fest steht. Sofort haben wir unseren Großlieferanten angebettelt eine Palette zu senden, die wir binnen einer Woche zahlen dürfen. Da diese Palette nun noch finanziert werden muss – je kg zahlen wir 0,70 € netto – danken wir allen die mit einer kleinen Futterspende helfen. Da die Hunde von Rumänien noch viel Hilfe brauchen, haben wir versprochen weiter mit Futter „HIN“ und nicht „ WEG“ zu sehen – so wie wir es (mit Euch) schaffen. Helmut bringt persönlich das Futter hin, macht viele Fotos, die wir im Anschluss natürlich veröffentlichen. DANKE an alle die sich noch mit einer Spende beteiligen wollen.

Spendenkonto: EU-ÜBEWEISUNG: BIC: STSPAT2GXXX und IBAN: AT752081500001825587 oder paypal: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! " FUTTER RUMÄNIEN" DANKE

Warenkorb

 x 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Login

Newsletter

Zum Newsletter anmelden:

Spende über PayPal

Bitte unterstützen Sie uns

Amount: 

Wunschzettel